1984 war gestern heute ist Schäuble

Ist es euch auch schon aufgefallen. Mit einer Salamitaktik werden seit den letzten Wahlen unsere Grundrechte  immer weiter beschnitten.

  • Mit dem Argument der „Terrorgefahr“ werden unser Daten gespeichert, Nutzerprofile erstellt, Daten an unsere Freunde nach Amerika geschickt.
  • Mit dem Argument „Kinderpornografie“ werden die Bankverbindungen von Millionen von Kreditkartenkunden durchleuchtet.
  • G8 Gegner werden wie Terroristen behandelt, ihnen werden Geruchsproben genommen, ihre Briefpost gelesen
  • Dann sind noch Onlinedurchsuchungen, vereinfachte Telefonüberwachung, Rasterfahndung durch Mautbrücken, im Gespräch.
  • Überwachungskameras an öffentlichen Plätzen schießen wir Pilze aus dem Boden

wo soll das Enden?

 Und damit ihr seht, dass ich ein guter Bürger bin, überwacht Schäuble nun auch dieses Blog. 

2 Gedanken zu „1984 war gestern heute ist Schäuble

  1. Hallo Stefan,

    das ist ja noch lange nicht alles. Unser Herr Schäuble wollte ein Gesetz entwerfen lassen, mit dem ALLE Websites, Homepages, Blogs und so weiter samt Quellcode zentral gespeichtert werden sollen…

    Aber das wäre allein technisch kaum durchzuführen und auch verfassungswidrig…

    Hoffe Dir geht es dennoch gut,

    Grüße aus dem Filstal
    Fabi

  2. Hallo Fabi,
    klar mir geht es gut, komm ja gerade aus dem Urlaub.
    Und jetzt aktuell dreht der Schäuble ja auch wieder am Rad (Handy und Internetverbot. Wegsperren auf Verdacht)
    Klingt alles nach 33-45 oder DDR, aber nicht mehr nach Rechtsstaat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.